Pflanzenwerkstatt Grafenweiden wurde NÖ Gartenplakette "Natur im Garten" verliehen

Ein Naturgarten steht für ökologische Gestaltung und nachhaltige Bewirtschaftung. Mit der Auszeichnung der NÖ Gartenplakette zeigen schon über 10.000 Naturgärtnerinnen und Naturgärtner, dass in Ihrem Garten die Natur einen Platz hat. Seit 04. November 2013 auch die Pflanzenwerkstatt Grafenweiden.

In konsequenter Fortführung der Gestaltungsmaßnahmen wird die Pflanzenwerkstatt Grafenweiden bemüht sein so rasch als möglich auch in die Reihe der NÖ. Schaugärten integriert zu werden.



ERÖFFNUNGSFEST & GEBURTSTAGSFEIER

Samstag, 10. August 2013 von 09:00 Uhr bis ? sowie Sonntag, 11. August 2013 von 09:00 - ? wurde in der Pflanzenwerkstatt Grafenweiden "Geburtstag" gefeiert!

Wir danken für Ihr Interesse, Ihren Besuch, die guten Wünsche & schöne Gaben!

Unser Konzept wurde vorgestellt, Fragen beantwortet und vielleicht auch die eine oder andere Befürchtung zerstreut.

Das Team der Pflanzenwerkstatt Grafenweiden beschäftigt sich gemeinsam mit vielen Partnern aus Wissenschaft und Praxis mit Fragen der Raritätenproduktion, Verarbeitung von (seltenen) Pflanzen und Pflanzenteilen auf historischer Grundlage, der Zucht und Erhaltung seltener Haustierrasen, Fragen der Waldbewirtschaftung und Holzverwendung, historischen "Handwerks-Techniken" im Bereich land- und forstwirtschaftlicher "Nebenbetrieben" und Bräuchen, sowie mit Bildung & Vermittlung in diesem Bereichen.

Kunst & Kultur (Musik, Gesang, Geselligkeit, Ausstellungen, u.v.a.) wird immer Teil der Pflanzenwerkstatt Grafenweiden sein.

Kulturgeschichte, Alltagsgeschichte und auch Forst- & Holzgeschichte vom Zeitalter des Mittelalter (Wüstung eines mittelalterlichen Dorfes mit „festem Haus“, Kirche und Gutshof = „Grafenweiden“) bis zur Gegenwart spannen einen weiten Bogen in Produktion und Dienstleistung.

Es könnte (sollte) daher gelingen, nach Zustimmung der Grundeigentümer und in Zusammenarbeit mit dem Bundesdenkmalamt, gemeinsam mit Partner aus der Region, Gemeinden u.a,, neben den berühmten historischen Stätten der Römerzeit (Carnuntum) und dem Zeitalter des Barock (Schloss & Garten Schloßhof, Jagdschloß Niederweiden) nun mehr auch das Zeitalter des Mittelalter in der Region verstärkt in die Öffentlichkeit zu tragen.

Aufgabe der Pflanzenwerkstatt Grafenweiden ist im besten Sinne von "Forst+Kultur" auch, aus dem Wissen unserer Vorfahren für heute und morgen qualitätvolle, marktfähige und wirtschaflich taugliche Produkte und Dienstleistungen zu entwickeln, diese anzubieten und am (regionalen) Markt auch erfolgreich zu platzieren.

Die fachlichen Aufgaben sind nur auf guter, gesicherter fachlicher Grundlage gemeinsam mit vielen PartnerInnen und in Akzeptanz/Einbindung vorhandener regionaler Strukturen auf Basis der Rechtsordnung möglich.

Der Betrieb - eine landwirtschaftliche Gärtnerei - mit Produktionsflächen, Wiesen und Wald - wird geführt von Silvia Kiessling, Gärtnermeisterin und mit Beginn der neuen Förderperiode 2014 formal begründet.

Der Naturraum des „ehemaligen Dorfes, dann Schloßpark, heute Wald“ ist voll mit interessanten Arten, sodass auch an zoologische, botanische bzw. waldpädagogische Aktivitäten in den Bereichen der Pachtflächen gedacht wird.




BHW-Fachbereich Forstkultur: Vorstellung & Frühschoppen

Sonntag, 11. August 2013 09:00 - 12:00 Uhr .

Wir freuten uns über Ihr Interesse und Ihre Teilnahme.

Zwar keine Massen, aber sehr interessierte Besucherinnen und Besucher folgten der Einladung des Fachbereiches. So konnten der Leiter, Fö. Ing. Johann KIESSLING, und sein Team einzelne Fach- und Aufgabenbereiche im weiten Feld von "Forstkultur" mit Ständen "begreifbar" präsentieren.

Die 4 Musikanten aus Staatz gaben mit ihrer guten Darbietung der Präsentation eine klangvollen Rahmen. So war Zeit für eine Fülle an Einzelgespräche, welche für das Verständnis der Aufgaben des Fachbereiches Forstkultur sowie für dessen gedeihliche Weiterentwicklung in der Zukunft sehr dienlich waren.

Hier gehts zur Fotogalerie ...

Fotos: MMag. Willi LUTZ (www.optomind.com)

 

 



EX VOTO BILD ZUM GEDENKEN AN GRAFENWEIDEN

Sonntag, 11. August 2013 um 14:00 Uhr wurde im Rahmen eines kleinen Festaktes ein Marterl zum Gedenken an "Grafenweiden" an einem besonderen Baum angebracht, der Öffentlichkeit vorgestellt und geweiht/gesegnet.

Wir freuten uns über Ihr Interesse und Ihre Teilnahme.

Grafenweiden - an der Bernsteinstrasse, im Bereich der Marchübergänge und im Weichbild der Hainburger Pforte gelegen, war sicher auch in den vergangenen Jahrhunderten stark frequentiert. Wer an die Geschichte von Grafenweiden denkt, erinnert sich damit auch an unzählige Menschen mit unterschiedlichster Herkunft und unterschiedlichen Glaubensbekenntnis. Und hier an der "Grenze" blieb es selten (lange) friedlich. Glück und Aufbau war eng verzahnt mit Not, Vertreibung, Gewalt und Zerstörung. 

Marterl im bebauten Bereich oder im Grünraum wurden meist aus Anlass eines besonderen Ereignisses aufgestellt. Ob eine gefährliche Situation unverletzt oder lebend überstanden wurde, ob ein Unglück geschah und den Verunglückten gedacht werden soll oder aus welchem Grund des Lebens immer, häufig wurde ein Zeichen des Gedenkens aufgestellt oder angebracht, unabhängig ob Gedenkbild, Bildstock oder "Feldkapelle".

Für das Team der Pflanzenwerkstatt Grafenweiden ist die Gründung des Hauptwohnsitzes und das betriebliche Vorhaben ein Lebensereignis. Wir wollen mit dem "Grafenweidner Marterl" einerseits an die früheren Bewohner von Grafenweiden erinnern und andererseits unseren Dank ausdrücken, aber auch den Segen Gottes für die Menschen, Tiere und Kulturen in der "Grafenweiden" erbitten.

Herzlich danke an Friedrich Kreiner für die Gestaltung des Tafelbildes. Wir danken auch dem Grundeigentümer, der ÖBf AG für die Gestattung zur Anbringung des Bildes an einem besonderen Baum ....



BHW-Fachbereich Forstkultur lud ein: 22.09.13 13:30 - 18:00 Uhr "In Wald ein´i schau´n ...."

Kulturhistorisches und zeitgenössisches über die herbstliche Fülle des Waldes für Haus, Küche und Keller. Eine Veranstaltung in und um die Wälder der Pflanzenwerkstatt Grafenweiden ...



04. X. 2013 09:00 - 19:00 Uhr AKTIONSTAGE NACHHALTIGKEIT -

"Pflanzenwerkstatt Grafenweiden - der etwas andere Weg" - unser Beitrag zu den "Nachhaltigkeits-Tagen"

Seit Jahren beschäftigen sich Silvia (Gärtnermeisterin, Landwirtin) & Hans Kiessling (Förster) mit Land- und Forstwirtschaft, Holzverwendung, Natur, der (historischen) Kulturlandschaft mit Wäldern, Äckern, Wiesen, Siedlungsgebieten, Gärten, Tieren und Pflanzen, den Menschen und ihren Blumen, Stauden, Holzgewächsen, (Obst- & Waldbäumen) und den daraus in Vergangenheit und Gegenwart in Küche, Keller, Werkstatt und ... erzeugten Produkten.

Im Rahmen der "Pflanzenwerkstatt Grafenweiden", gemeinsam mit vielen Partnern aus Wissenschaft & Praxis entwickelt, lassen sich in Theorie und aktiver Anschauung Fragen der Nachhaltigkeit im Lebensalltag, auch aus wirtschaftlicher Sicht, vermitteln.

In Form thematischer Module wurde an diesem Tag das Thema Nachhaltigkeit im Bereich Landwirtschaft, Garten, Wald & Holz, sowie Handwerk unter Beiziehung vieler Partner behandelt und vermittelt.

PROGRAMM & ANGEBOT:

09:00 - 11:00 Uhr: Garten: Gemüse und Obst - Küche & Keller .. entweder / oder ...?
Vortrag & Praxis in der Pflanzenwerkstatt Grafenweiden (Zielgruppe - alle welche am Wochentag vormittags Zeit haben können; PensionistInnen; LandwirtInnen; Hausfrauen & -männer; ....)

11:00 - 13:00 Uhr - Nachhaltige Genüsse - ein etwas anderer Mittagstisch ... S. + H. Kiessling & PartnerInnen;

14:00 Uhr - 16:00 Uhr Wald ist mehr als die Summe der Bäume! Waldwirtschaft & Holzverwendung einmal anders ...
Vortrag & Praxis in der Pflanzenwerkstatt Grafenweiden (Zielgruppe - alle welche am Wochentag nachmittags Zeit haben können; PensionistInnen; LandwirtInnen; Hausfrauen & -männer; ....)

14:00 - 16:00 Uhr: Landschaft: Nachhaltigkeit gestern! - heute? - morgen?? - Vortrag & Praxis in der Pflanzenwerkstatt Grafenweiden (Zielgruppe - alle welche am Wochentag nachmittags Zeit haben wollen; PensionistInnen; LandwirtInnen; Hausfrauen & -männer; ....)

16.30 Uhr - Jausenzeit einmal anders ...

17:30 Uhr bis 19:00 Uhr Nachhaltigskeits - Stammtisch - Ideen, Fragen, Vorurteile, wirtschaftliche Fragen - alles kann & soll diskutiert werden ...

Das Team der Pflanzenwerkstatt Grafenweiden dankt für Ihren Besuch!

 

 

 

WALDSCHULE GRAFENWEIDEN - beim Herbstfest 13. X. 2013 ihrer Bestimmung übergeben

Pressetext & Info: hier klicken 

Das Herbstfest war von Qualität und nicht von Quantität gekennzeichnet: Qualität in den Gesprächen innerhalb des fast vollständig anwesenden Pflanzenwerkstatt-Teams, mit der Möglichkeit die Jahresplanung 2014 gemeinsam zu beginnen, als auch Qualität in den Gesprächen innerhalb der einzelnen Fachthemen.

Erstmals präsentierte sich die "Kräuterhexe" Mag. Walpurga Zellinger mit ihrem Pflanzen-Bildungsprogramm für 2013/2014; der Fachbereich "Pferd & Wagen", Sabine Masching, aktiv mit einer jungen Norikerstute beim Holzrücken; die bekannte ungarische Glaskünstlerin Katalin Kubala mit ihren Natur- und Baummotiv-Bildern, sowie der Schamane Mike Zellinger - "Black Eagle" dem interessierten Publikum. 

Der Ausstellungs- & Waldschulraum war mit Gemälden von Fritz Kreiner und einer Naturphotoserie zum Thema Wald von Fö. Hans Kiessling ausgestattet.

Das Eintreffen des überwiegend auswärtigen (Fach)Publikums verteilte sich über die Veranstaltungsdauer so günstig, dass sowohl die Pferderückungs-Vorführung ohne Stress für Pferd und Mannschaft ablaufen konnte als auch Zeit für teils ausführliche Fachgespräche mit den Gästen blieb.

Das Team der Pflanzenwerkstatt Grafenweiden dankt für das entgegen gebrachte fachliche Interesse und den Besuch der Veranstaltung.

 

 

 

 

 

19.& 20. 10.13 14:00 - 19:00 Uhr "NÖ Tage der offenen Ateliers 2013"

Kiessling Silvia + Hans & Team - Pflanzenwerkstatt Grafenweiden - Fotografie, Skulpturen, Objekte, Kunsthandwerk, Dekoration gemeinsam mit Mag. Manfred Litscher - Fotographie, Katalin Kubala, Glasbilder & Fritz Kreiner, Malerei

Info: hier klicken; Pressetext: hier klicken & Bild-Dokumention: hier klicken

2013, 29. Dezember; -11 Grad C in der Grafenweiden - kälteste Nacht seit Wiederbesiedelung



Pflanzenwerkstatt Grafenweiden vertraut auf:





Hosting by abaton GmbH