Nutztier - Definition

Nutztier bezeichnet ein Tier, das vom Menschen wirtschaftlich genutzt wird. Als Mast- und Schlachttiere (Fleischtiere), Milchtiere, Fett-, Leder-, Daunen- oder Felllieferanten, Zuchttiere und Arbeitstiere dienen Nutztiere insbesondere der Versorgung mit Nahrung, Kleidung und anderen tierischen Rohstoffen sowie der Arbeitserleichterung.

Speziell in der Landwirtschaft werden Vieh, Geflügel (Federvieh) und andere Hoftiere in vielfältiger Form als Nutztiere gehalten. Außerhalb der Landwirtschaft treten bestimmte Haustiere als Nutz- oder Gebrauchstiere in Erscheinung und werden vom Menschen als Jagdtiere, Wachtiere, Transportmittel und zu sonstigen Zwecken (etwa auch als Labor- und Versuchstiere) genutzt.

Auch gezähmte Wildfänge (beispielsweise Arbeitselefanten), nicht domestizierte Tiere (wie Fische) und domestizierte, aber ungezähmte Tiere (wie Honigbienen) können Nutztiere sein, wenn ihre Haltung ökonomischen Zwecken dient. (Quelle: Wikipedia)



Nutztiere in der Pflanzenwerkstatt Grafenweiden:


Cröllwitzer Puten

Wildpute





GRAFENWEID`NER NUTZTIER IMPRESSIONEN:





Pflanzenwerkstatt Grafenweiden vertraut auf:





Hosting by abaton GmbH